Unsere Firmengeschichte

1939 

Gründung der Firma Theodor Spinner als Landmaschinenhandel und Reparaturwerkstätte in der Sohlbergstraße in Lautenbach.

 

1951

Neubau einer modernen Werkstätte nebst Büro-u. Ausstellungsräumen direkt an der Bundesstraße in Lautenbach. Namhafte Hersteller, wie EICHER Traktoren und BUCHER-Motormäher werden erfolgreich im Markt eingeführt.

 

1965

Tochter Ursula Bühler, geb. Spinner und Ehemann Werner Bühler führen das Unternehmen unter der Bezeichnung Th. Spinner, Inhaber W.+U. Bühler weiter.

 

1966

Einrichtung einer UNIMOG-Kundendienst-Station im Ortenaukreis und Erweiterung der Aktivitäten im Kommunalbereich.

 

1977

Die landwirtschaftlichen BUCHER-Motormäher werden durch Werner Bühler zum Kommunal-Mäher weiterentwickelt und in Baden-Württemberg als erste BUCHER-Werksvertretung für Kommunalmaschinen in der BRD eingeführt.

 

1986

Entwicklung und Produktion des Schmalspurgeräteträgers SPILA MT2000 in Zusammen-
arbeit mit der Fa. BUCHER-GUYER AG (Schweiz). Produktion des BUCHER GT2000 für den Schweizer Markt.

 

1994

Manfred Bühler übernimmt das Unternehmen in dritter Generation. Der Handelsbereich wird durch die Übernahme der KUBOTA-Werksvertretung in Baden erweitert. 
Die Fahrzeugproduktion wird eingestellt und die Aktivitäten werden auf den Handel und Service konzentriert.

 

1998

REFORM wird als neuer Partner für 4-Rad Fahrzeuge integriert, um das Programm der BUCHER-Motormäher optimal zu ergänzen.  

 

2000

Erweiterung und Modernisierung des Bürogebäudes mit neuen EDV-Arbeitsplätzen und Zusammenlegung der Verwaltung im Verkauf und Service.

 

2004

Ausbau der engen Zusammenarbeit mit REFORM-Werke Wels auf den exklusiven Vertrieb in Baden sowie Einrichtung des Zentral-Ersatzteillagers deutschlandweit. 

 

2005

Zur Abrundung der Produktpalette für den Ganzjahreseinsatz im Kommunalbereich wird der Vertrieb und Service des führenden Fahrzeugherstellers Ladog aus Zell am Harmersbach übernommen.

 

2015

Bezug des neuen Standorts direkt an der B3 in Appenweier. Die Betriebsgebäude umfassen 2500 m² Arbeitsfläche auf einem Gewerbegrundstück mit über 10.000 m². 

 
Top